Was heißt Alltagsbegleitung ?

Praktisch kann man sich das so vorstellen, dass zu allen Wohneinheiten Kontakt besteht. Wir besuchen die Flüchtlinge - sowohl spontan als auch nach vorheriger Verabredung - zur Kontaktpflege. Jeder macht das so, wie es sein Zeitplan hergibt !
Im Gespräch - meist bei einer Tasse Tee in deren Küche- ergeben sich dann häufig Gelegenheiten zur Unterstützung. Ganz oft üben wir einfach ein wenig deutsch !
Die Verwaltung der Wohnanlage kooperiert mit uns, wenn beispielsweise Bedarf für begleitete Arztbesuche, Behördengänge, Übersetzungen besteht.
Des Weiteren integrieren wir Flüchtlinge in unsere eigenen Aktivitäten - soweit dies für jeden einzelnen möglich und erwünscht ist.
Gelegentlich organisieren wir gemeinsame Ausflüge, Kochen oder Besuche von Kulturveranstaltungen.
Wir hören oft aus dem Bekanntenkreis, dass auch dort der Wunsch besteht, zu helfen, jedoch die Schwelle des ersten Kennenlernens der Flüchtlinge überwunden werden muss.
Gerne nehmen wir Interessierte mit in die Unterkunft auf eine Tasse Tee. Dort kann sich dann jeder sein eigenes Bild machen und für sich klären, ob er/sie in die Integrationsarbeit einsteigen möchte.
Der persönliche zeitliche Aufwand kann 1x im Monat, wöchentliche Besuche oder auch nur besondere Aktivitäten betreffen. Hier gibt es keine Vorgaben oder Verpflichtungen, jeder Ehrenamtliche gestaltet dies nach eigener Planung.
Wir würden uns sehr über weitere Alltagsbegleiter freuen !
Wenn Ihr vorher einfach noch mehr Informationen haben wollt - sprecht uns doch an !

Funktion Name Telefon
Sprecher Ines Patton 04173 5996332
Email